Abrufen von Emails

Comments

12 comments

  • Avatar
    Fuhrmann, Michael H

    Hallo,

    das gleiche Problem hatte ich beim Abrufen der Emails von meinem Exchange.

    Ich würde Ihnen empfehlen im eBlocker über "HTTPS / Manual Recording" herauszufinden, welche URL aufgerufen wird, beispielsweise: "exampleMailProvider.de" Diese anschließend als Trusted App hinzufügen, dann sollte das funktionieren. Oder Sie versuchen einfach mal ohne Manual Recording eine Trusted App anzulegen und geben dort die URL des Mailservers Ihres Providers ein.

    Viele Grüße

    Michael

  • Avatar
    Boris Gabel

    Hallo Adolf,

    ich musste bei meinem iMac beim AVG Antivirus Web Shield und E-Mail Shield ausschalten, damit alles richtig mit dem eBlocker läuft.

     

    Vielleicht hast Du auch ein Antivir mit solchen Funktionen laufen.

     

    Gruß Boris

  • Avatar
    Horst König

    Hallo Adolf,

    ich habe das gleiche Problem bei meinem iMAC.

    Allerdings muss ich nicht neu starten, es reicht, wenn ich den eBlocker "für dieses Gerät pausieren lasse" und Mail von Apple neu öffne.

     

    HTTPS/Manual Recording bringt leider kein Ergebnis. Bei der Benutzung von Apple-Mail wird hier kein URL registriert.

     

    Wer kann mir den URL nennen, den ich in der Ausnahmeliste eintragen muss? Mein Postfach habe ich bei WEN.DE.

    Diese Domäne habe ich natürlich schon aufgenommen.

     

    Danke, Gruß Horst

  • Avatar
    Horst König

    Tippfehler: Postfach bei WEB.DE

  • Avatar
    Dirk

    Das hat leider nichts mit einer URL zu tun, sondern ist ein Fehler beim Überwachen von Ports und liegt zu 100% am eBlocker. Jedenfalls tritt der Port-Fehler bei allen 1&1-Postfächern auf, bzw. bei allen Tochterunternehmen (WEB, GMX, FreeNET usw.). Und hat auch nichts mit Apple zu tun. Betrifft alle Betriebssysteme!

  • Avatar
    Horst König

    ... und nun, muss ich warten, bis eine neue Version der Betriebssoftware von eBlocker verteilt wird, die das Problem behoben hat?

    Oder kann ich selbst etwas zur Abhilfe unternehmen?

  • Avatar
    Dirk

    Bei nur einem System wird es schwer sein eine Entscheidung zu treffen. Ich habe meinen Server aus der Zuständigkeit vom eBlocker heraus gelöst.

     

  • Avatar
    Tim Fischer

    Wir haben den Aufruf von Web.de und GMX Postfächern in einigen Apps unter iOS, Android, macOS, Windows und Linux getestet und konnten keine Probleme feststellen.

    Hier einige Tipps:

    1. Wenn HTTPS beim eBlocker aktiviert wurde, hinterlegen Sie bitte auch das eBlocker Zertifikat. Gegebenenfalls auch in dem Mailprogramm (Thunderbird, zum Beispiel)
    2. Wenn Ihr Antivirenprogramm HTTPS Zertifikate überprüft, dann deaktivieren Sie diese Funktion bitte.
    3. Sehen Sie in den eBlocker Einstellungen > Geräte nach ob für Ihr Gerät in dem Reiter Blocker die Option "Automatisch" ausgewählt ist. Wenn nicht aktivieren Sie diese Option bitte.
    4. Vermeiden Sie den Abruf Ihrer Mails über das Tor-Netzwerk, denn das kann gegebenenfalls zur Sperrung des Accounts führen (Sicherheitsgrund: Fremdzugriff)
    5. Auch VPN-Verbindungen können dazu führen, dass der Zugriff auf Ihr Mailkonto verweigert wird (Sicherheitsgrund: Fremdzugriff)
  • Avatar
    Christian Koezle

    Gibt es hierzu schon eine Lösung? Die Tipps 1-5 haben nicht geholfen. Nur wenn ich meinen eBlocker pausiere, kann ich Mails abrufen.

    Nutzung: OS X Mojave mit Apple Mail.

    Betrifft Googlemail, Web.de, GMX, iCloud Mail und zwei eigene DE Domains. 

     

     

  • Avatar
    Tim Fischer

    Haben Sie gegebenenfalls einen Virenscanner oder eine Firewall aktiv im Einsatz?

    Wenn Sie einen Virenscanner einsetzten, dann überprüfen Sie einmal, ob dieser nicht das eBlocker Zertifikat überprüft.

    Eigentlich funktionierten alle Mail-Abrufe, wenn man für das betroffene Gerät die Blocker in den eBlocker Einstellungen > Menü Gerät für seses Gerät einmal auf "Automatisch" stellt und die HTTPS Funktion für dieses Gerät einmal deaktiviert.

    Einzig die Nutzung einer Tor- oder VPN-Verbindung könnte dann gegebenenfalls dafür sorgen, dass die MAilkonten bei diversen Anbietern nicht abgerufen werden können.

    Es könnte auch an der DNS-Firewall des eBlocker liegen, wenn Sie dort die DNS Auflösung über das Tor-Netzwerk laufen lassen.

  • Avatar
    Christian Koezle

    Virenscanner - nein. Firewall - die interne OS X Firewall. Ändert aber nichts wenn ich sie ausschalte.

    Tor / VPN ist nicht im Einsatz.

    Vorschlag umgesetzt, ändert aber nichts. Nur wenn ich den eBlocker deaktiviere, kann ich Mails abrufen. 

    Unter iOS Mail habe ich die Probleme nicht - dort läuft der eBlocker ohne Probleme. (Zertifikat ist installiert)

     

  • Avatar
    Tim Fischer

    Haben Sie das LAN und WLAN Modul Ihres Rechners gleichzeitig aktiviert?

    Wann ja, entscheiden Sie sich bitte für das LAN oder WLAN Modul. Beide Bestizen eine eigene MAC Adresse, Ihr Rechner aber nur eine IP Adresse. Der eBlocker (wie auch andere Netzwerkgeräte) erkennt die Geräte im Netzwerk an deren MAC und IP Adresse.

    Suchen Sie in der Liste der Geräte nach Ihrem Rechner (sollte gegebenenfalls ganz oben in der Liste stehen). Klicken Sie auf dessen IP Adresse, oder Namen. Unten auf der Seite sehen Sie einige Reiter. Einer davon heißt "HTTPS". Klicken Sie auf den Reiter "HTTPS" und deaktivieren Sie die HTTPS Funktion für Ihren Rechner einmal.

    Neben dem Reiter "HTTPS" ist der Reiter "BLOCKER" hier haben Sie schon die Blocker auf automatisch gestellt. Gegebenenfalls bitte einmal überprüfen.

    Nun gehen Sie in das eBlocker Menü "DNS-Firewall". Gegebenenfalls aktivieren Sie die Firewall bitte und stellen die Option der DNS-Firewall auf "Internet Provider", oder auf "Externe DNS Server" (Tipp: nutzen Sie die DNS Server 1.1.1.1 und 9.9.9.9).

    So konfiguriert muss der eBlocker dann die Domain Blocker einsetzten.

    Was sind Domain und Pattern Blocker? das können Sie hier nachlesen:
    https://support.eblocker.com/hc/de/articles/360008681633

    Öffnen Sie nun wieder Ihren Mailclient. Können Sie nun Mails abrufen?

    Wenn nicht, dann schreiben Sie bitte den Support support@eblocker.com an und verweisen auf dieses Beitrag in der Community.

    Bitte senden Sie dem Support den Diagnosebericht des eBlockers zu. Sie finden den Diagnosebericht unter: eBlocker Einstellungen > System > Diagnosebericht. Das Erstellen des Diagnoseberichts kann einige Sekunden dauern. Senden Sie uns bitte den Diagnosebericht so, wie dieser vom eBlocker gespeichert wurde.

    Bitte beschrieben Sie in der Mail an dem Support auch Ihren Netzwerkaufbau.

    • Welchen eBlocker haben Sie (Base / Pro / Family)?
    • Haben Sie den weißen eBlocker, den durchsichtigen Vorversion eBlocker, oder einen selbstgebauten (DIY) eBlocker?
    • Welchen Router verwenden Sie (Hersteller und Name)?
    • Ist der eBlocker direkt am Router angeschlossen?
    • Sind weitere Netzwerkgeräte, (z.B. Switches, dLAN, WLAN Repeater, Access Points), zwischen eBlocker und den Endgeräten vorhanden? Wenn ja, welche?
    • Welches Betriebssystem setzen Sie ein?
    • Welche Browser benutzen Sie und haben Sie aktiv Erweiterungen für Ihre Browser im Einsatz?

Please sign in to leave a comment.