eBlockerOS 2.2

Comments

47 comments

  • Official comment
    Avatar
    Tim Fischer

    Das eBlockerOS 2.2 wird in KW07 veröffentlicht.

    Die Release Notes finden Sie hier: https://support.eblocker.com/hc/de/articles/360013510133

  • Avatar
    Mario Vucilovski

    OK - danke - in diese Blogs gehört etwas mehr Leben - ansonsten Danke für alles.

  • Avatar
    Philipp

    Hallo,

    wird das Update in Wellen ausgerollt? Eine manuelle Überprüfung über Aktualisierung in den eBlocker Einstellungen zeigt kein Update an.

    Aktuelle Version 2.0.15

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Ich habe das gleiche Problem... Es wird nur die Version 2.0.15 angezeigt.

  • Avatar
    Tim Fischer

    Ich gehe einmal davon aus, dass Sie einen durchsichtigen Vorversion eBlocker, oder einen DIY (Do It Yourself) eBlocker einsetzten.

    Das Update für die Do It Yourself eBlocker und die durchsichtigen Vorversion eBlocker befinden sich noch einmal in der Qualitätssicherung.

    Deshalb haben wir das eBlocekrOS 2.2 für die DIY- und durchsichtigen Vorversion eBlocker zur Zeit vom Server genommen.

    Wir arbeiten asap an dem Update.

  • Avatar
    Günter Niedermeier

    Danke für die Info.

    Es würde nicht schaden, solche Informationen proaktiv bekannt zu geben.

    Das erspart auf beiden Seiten (Mehr)Arbeit.

    -gnieder

  • Avatar
    Tim Fischer

    Wenn mit einem durchsichtigen Vorversion eBlocker, oder einen DIY (Do It Yourself) eBlocker, Probleme mit dem Update haben, dann sollte folgendes Vorgehen Ihr Problem lösen.

    Entfernen Sie Ihre SD-Karte aus dem eBlocker.

    Laden Sie das passende eBlockerOS Image von unserer Webseite herunter:
    https://www.eblocker.com/de/selbstbau/

    Schreiben Sie das Image, wie auf der Webseite beschrieben, mit dem dem kostenlosen Tool Etcher (Balena Etcher) auf die SD-Karte (Link zu dem Tool ist auf unserer Webseite).

    Lösen Sie Ihren Lizenzschlüssel von der alten Installation.
    https://www.eblocker.com/de/lizenztransfer/ <- Benutzten Sie die Mailadresse mit der Sie den Lizenzschlüssel aktiviert haben.

    Legen Sie die SD-Karte in den eBlocker ein und starten Sie den eBlocker (kann 5 bis 10 Minuten brauchen).

    Öffnen Sie setup.eblocker.com und registrieren Sie den eBlocker.

    Nun sollten Sie ein manuelles Update machen und die aktuellste Version bekommen.

    Tipp: Wenn nach 15 bis 20 Minuten im Browser der sogenannte "Spinner" sich noch dreht, dann versuchen Sie einmal setup.eblocker.com aufzurufen. Manch mal kann das bei einem Update von der eBlockerOS Version 1.14.x auf 2.2.x passieren, dass der eBlocker die Seite bei diesem Schritt nicht neu lädt.

  • Avatar
    Günter Niedermeier

    Danke für die Händlingsanweisung.

    Ich bin inzwischen seit Oktober 2016 "eBlocker" und im Großen und Ganzen auch zufrieden mit der Leistung.

    Allerdings habe ich inzwischen - gefühlt - mindestens die 10te (wenn nicht sogar mehr) Neuinstallation hinter mir.
    Ehrlich gesagt, habe ich derzeit noch keine Lust, dieses Procedere wieder mal zu durchlaufen, zumal ich nicht
    nur ein Endgerät habe, bei dem dann mal wieder das Zertifikat erneuert werden muss. Ich rede hier von über 30!
    Und das sind mind. zur Hälfte Linuxsysteme die an mehreren Stellen, neu versorgt werden müssen.

    Ist eine automatisierte Updatelösung für einen DIY in Kürze zu erwarten, oder eher nicht?

    ...vllt. kann ich den auto-Update noch aussitzen...

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Ich muss mich hier anschließen, diese ständige Neuinstallation des eBlocker ist echt nervig. Dabei werden dann auch die Geräte mit ihren DNS Namen erkennt, immer wieder muss man dann also schauen welche Geräte stecken hinter den allgemeinen Namen und welche Konfig sollen die bekommen!

    Und warum wird dann das Image für die Selbstbau Version nicht aktualisiert? Warum muss man hier dann bei einer erfolgten Neuinstallation erstmal den Update Prozess durchlaufen, wenn der eh so anfällig ist?

  • Avatar
    Pio

    Auch ich muss mich anschließen,

    habe das letzte halbe Jahr den eBlocker drei mal neu installiert. Jedes mal Einstellungen setzen und

    das Zertifikat verteilen, das kostet mir zu viel Zeit. Habe die Lizenz jetzt erst erneuert, ich warte erst mal

    ob es für DIY eine automatische Lösung für das Update gibt (das erwarte ich!).

     

    Bitte im Forum über das Ergebnis der Qualitätssicherung berichten!

     

  • Avatar
    Jorge Loureiro

    Auch ich habe eine Frage dazu.

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen durchsichtigen und undurchsichtigen eBlocker zumal damals es nur den durchsichtigen zum kaufen gab?

    Angeblich sind sie vollkompatibel darum wundere ich mich schon warum die „undurchsichtigen“ vom Update ausgeschlossen wurden wegen Qualitätssicherung.

    Bis jetzt hat jedes Update automatisch funktioniert und ich erwarte das es in der Zukunft auch weiterhin funktioniert.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Avatar
    Tim Fischer

    Der durchsichtige Vorversion eBlocker und der weiße eBlocker basieren auf verschiedene Boards.

    Im Prinzip sind die Leistungen der beiden eBlocker gleich, aber bei dem durchsichtigen eBlocker (und auch die DIY eBlocker) können nicht so einfach den Unterbau vom eBlocker ausgetauscht werden. Dafür ist es bei diesen eBlocker notwendig gegebenenfalls die SD-Karte mit einem aktuellen downloadbaren eBlockerOS zu überschreiben.

    Damit das Update auf die eBlockerOS Version 2.2 funktioniert muss der Unterbau von Wheezy auf Jessie getauscht werden. Bei dem weißen eBlocker können wir das per Update tauschen, aber bei den durchsichtigen und DIY eBlocker leider nicht.

     

  • Avatar
    Carsten Lippert

    Ich gehe also recht in der Annahme, dass die Version 2.2 zum jetzigen Zeitpunkt für DIY eBlocker noch nicht ausgerollt wurde?

  • Avatar
    Carsten Lippert

    Tim Fischer schrieb:
    Damit das Update auf die eBlockerOS Version 2.2 funktioniert muss der Unterbau von Wheezy auf Jessie getauscht werden. Bei dem weißen eBlocker können wir das per Update tauschen, aber bei den durchsichtigen und DIY eBlocker leider nicht.

    Was macht es überhaupt einen Sinn, die Version 2.0.15 nochmals zu installieren? Man steht doch dann doch wieder vor dem gleichen Dilemma!
    Das bringt doch nur etwas, wenn man ein Image mit der Version 2.2 downloaden und installieren kann.
    Steht dies den schon bereit?

  • Avatar
    Günter Niedermeier

    Ich bin mir da auch nicht so ganz klar drüber, wie das laufen soll.

    Meine aktuelle Installation hatte als Basis bereits die 1.14.14 für den Banana M2,
    also genau das Image, das ich/wir jetzt nochmal installieren sollen.

    Wo soll hier nun der Unterschied sein, frage ich mich?!

    Und nun nochmal, da hier Fragen gerne nur halb oder gar nicht beantwortet werden:

    Wird es ein Update für die Klarsicht/DIY eBlocker geben, oder nicht?

     

  • Avatar
    Tim Fischer

    Ein Download eBlockerOS 2.2 Image für DIY und dem durchsichtigen eBlocker stehen noch nicht bereit.

    Die zum Download bereitstehenden Images sind alle schon auf auf Basis des neuen Unterbau "Jessie" (auch die Versionen 1.14.14 für den Banana Pi M2 und M2+).

    Von dem zum Download bereitstehenden Images kann der durchsichtige eBlocker und die DIY eBlocker auf eBlockerOS 2.2 updaten (sofern man eine gültige Lizenz hat).

    Die zum Download bereitstehenden Images finden Sie hier: https://www.eblocker.com/de/selbstbau/

  • Avatar
    Carsten Lippert

    Danke für die Info!

    Um aktuell zu bleiben, also doch wieder Stress. :-(

    Eine kleine Zwischenfrage noch:

    Stretch gibt es doch bereits seit 06/2017, wieso werkelt der eBlocker immer noch mit Jessie?

  • Avatar
    Tim Fischer

    Für Jessie gibt es weiterhin Sicherheitsupdates (vergleichbar wie bei Windows 7 zum Beispiel).

    Damit wir ein für den eBlocker (den weißen) ein sicheres automatisches Update von Wheezy auf Jessie anbieten konnten, war eine Menge Arbeit nötig. Man tauscht nicht mal eben etwas aus, sondern muss alles andere (die eBlocker Funktionen) an die neue Umgebung anpassen.

    Wann die Umstellung von Jessie auf Stretch geplant ist kann ich hier im Support nicht sagen.

  • Avatar
    Carsten Lippert

    Vielen Dank für die prompte Antwort. Dennoch 06/2017 ist schon ein wenig her.... ;-)

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Darf ich einmal Fragen in welchem Zeitraum der Wechsel auf Jessie erfolgt ist? Meine aktuelle eBlocker Installation ist kein halbes Jahr alt.

  • Avatar
    Carsten Lippert

    I am not amused.

    Da habe ich einmal dem Support vertraut und wurde nun enttäuscht.

    Es wurde viel über Whezzy, Jessie, Stretch etc. geredet und mitgeteilt, man möchte mit einem DIY eBlocker eine Neuinstallation durchführen, damit das Update auf V2.2 funktioniert.

    Leider ist dem nicht so! 

    Ich habe das zum Download verfügbare Image V2.0.9 für den Raspberry Pi 3 B+ neu installiert und siehe da, das Update geht wieder nur bis zur V2.0.15.

    Sollte sich heute Nacht der eBlocker doch wider Erwarten auf die V2.2 updaten, bin ich gerne bereit, hier Abbitte zu leisten!

    Also mein Tipp, erst mal die Finger weg von einer Neuinstallation beim DIY eBlocker für den Raspberry Pi 3 B+. 

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Genau in das Problem bin ich auch heute gelaufen. Ich habe meinen eBlocker mal wieder neuinstalliert.

    Wie erwartet landet man erst auf der 2.0.9 und aktualisiert nur auf die 2.0.15.

    Es ist echt eine Frechheit... Warum sagt so einen Stuss? Aber ich habe nichts anderes erwartet, diese Aussage kam mir schon vorher ganz komisch vor.

    Wie wäre es mit dem nächsten Release mal eine Backup / Restore Funktion für die Konfiguration / SSL Root CA zu realisieren? Wenn man es schon nicht hinbekommt über die Debian Versionen hinweg Upgrades zur Verfügung stellen zu können.

    Schade ...

  • Avatar
    Jorge Loureiro

    Danke für den Hinweis, ich habe zwar keinen DIY eBlocker aber einen durchsichtigen und da gibt es das gleiche Problem.

    Sämtliche Updates haben bis zur Version 2.0.15 vollautomatisch funktioniert und jetzt funktionieren sie nicht mehr wegen dem "Unterbau", ich hoffe nur, dass alle Benutzer, die damals einen durchsichtigen eBlocker gekauft haben, in der Lage sind, so eine manuelle Installation durchzuführen.

    Für mich unverständlich, dass bei der Ankündigung der Version 2.2 nicht gleich darauf hingewiesen wurde, dass das Update bei dem DIY eBlocker und dem durchsichtigen eBlocker eine manuelle Installation zwingend erforderlich macht!

    Jedenfalls kann ich mir die Neuinstallation sparen, wenn es so "gut" funktioniert.

     

     

  • Avatar
    Pio

    Hallo in die Runde,

    war von der Aussage der Neuinstallation auch nicht begeistert.

    Habe mir aber eine zweite SD Karte mit dem der Version 2.0.11 Image für den PI3 installiert.

    Eine Testlizenz geholt und die SD Karte in meinem eBlocker getauscht.

    Gestartet, Lizenz eingespielt und gleich aktualisiert.

    Das hat dann wunderbar geklappt, habe Version 2.2.14.

    So wie ich gesehen habe hat sich auch die Schemaversion der DB geändert; der Upgrade scheint wohl nur zu laufen wenn das Gerät neu eingerichtet wird. Finde ich zwar auch nicht so gut, aber das ist ja ein Verbesserungsvorschlag für zukünftige Versionen.

    Habe dann meine Konfiguration fertiggestellt (IP, usw).

    Problem, ich muss jetzt an jedes Gerät im Netz ran und das HTTPS-Zertifikat tauschen und ein neues Mobile-Zertifikat erstellen.

     

     

     

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Dann hat man wohl vergessen das Image für den P3B+ zu aktualisieren... Denn mit dem Image habe ich heute meine Neuinstallation versucht.

  • Avatar
    TT

    Bei mir hat das Update auf 2.2.14 auch einwandfrei funktioniert. Neuinstallation auf einem Pi3B (DIY) mit dem Image 2.0.11. Hatte vorher ständig Probleme (Fritzbox! 7490), doch jetzt läuft der eBlocker schon seit zwei Tagen ohne Unterbrechung (vorher tägliches Freezen, etc.). Ich bin so etwas von zufrieden:).

  • Avatar
    Björn Strausmann

    Guten Morgen zusammen,

    ich habe mal meinen alten PiB3 entstaubt. Hier wird tatsächlich von der 2.0.11 ohne Probleme auf die 2.2.14 aktualisiert.

    Leider lässt sich aber dieses Image nicht für den PiB3+ verwenden.

    Gruß

    Björn

  • Avatar
    Tim Fischer

    Allgemein möchte ich einmal auf die Netiquette hinweisen. https://de.wikipedia.org/wiki/Netiquette

    Das Raspberry Pi 3B+ Problem habe ich mit meinem privaten RPi3B+ getestet und kann Ihr Problem bestätigen.
    Nach dem Update ist die Version auf eBlockerOS 2.0.15.

    Ich habe unsere Entwickler heute über das Problem mit dem Raspberry Pi 3B+ UPdate auf eBlockerOS 2.2.x informiert.

    Ein Gegentest mit einem Raspberry Pi 3B war dafür positiv. Hier wurde das eBlockerOS 2.2.14 geladen.

  • Avatar
    Carsten Lippert

    Der Hinweis auf die Netiquette wurde zur Kenntnis genommen. ;-)

    Bitte aber auch das nächste Mal erst Lösungsvorschläge bekannt geben, wenn sie auf korrekte Funktion überprüft wurden.

  • Avatar
    Günter Niedermeier

    ...schade nur, dass es für das Ignorieren, bzw. das "versehentliche" Nichtbeantworten von Fragen, keine Netikette
    gibt, auf die auch wir mal hinweisen könnten...

    Und wie bereits an anderer Stelle geschrieben, wäre es wohl kein Problem gewesen, die "Alt-User" die noch ältere
    Hardware verwenden und die "Altimage-DIY-User" bereits im Vorfeld darüber zu informieren, dass eine Neuinstallation
    nötig wird. Statt dessen wird erst eine Woche nach dem Rollout mal darauf hingewiesen, dass es hier Probleme geben
    könnte. Und das auch erst, nachdem erste Stimmen laut wurden.

    Hierzu finde ich auch keine "Netikette", auf die man hinweisen könnte.

    Dass es uns "Alt-User" und "Altimage-DIY-User" vielleicht auch langsam mal nervt, dass wir, wer weiß wie oft schon,
    unseren eBlocker wegen irgend welchen Problemen, neu installieren mussten und das Ganze immer ohne jegliche
    Backup/Restore Funktion, insbesondere bei den Zertifikaten (die bisherige Aussage, dass das nicht ginge, lasse ich
    so nicht gelten, denn per Hand kann ich die Zertifikate im eBlocker sehr wohl umkopieren und weiter verwenden, also
    ginge das m.E. auch via Backup/Restore), darüber wird auch keine Silbe verloren.

    Leider gibt es dafür auch keine "Netikette" - wirklich schade...

    BTW:
    Jetzt dann zu dritten Mal die Frage:
    Wird es doch noch - wie am Montag angekündigt - ein Update incl.Unterbau für die Alten geben, zumindest
    könnte
    der Eine oder Andere, das Thema noch aussitzen, oder eben nicht,  dann sollte
    es aber auch unmissverständlich kommuniziert werden!?

    ---

     

Please sign in to leave a comment.